Die richtige Wahl von Hundeklamotten

Hundepullover und auch Hundemantel sind nicht nur sinnvolle Produkte, die die Gesundheit des Tieres aufrecht erhalten, sondern geben dem Tier auch eine stylische Note.

Leider kommt es immer häufiger vor, dass bei der Auswahl des richtigen Kleidungsstück zwar auf Stoff und Größe geachtet wurde, jedoch nicht auf Nutz und Sinn für die bestimmte Rasse.

So ist es wichtig, dass die Dicke der Klamotte auf das Fell und Zucht abgestimmt ist. Es macht wenig Sinn einem mexikanischen Chihuahua ein dünnes Seidenteil anzuziehen und einem Husky einen Wollpullover.

Hierbei sollten Sie darauf achten, wo das Tier in der Regel zuhause ist, ob dort Klimabedingungen vorhanden sind die Tier in der eigenen Heimat frieren lassen, oder aber auch ob das Tier im Schnee zuhause ist.

Hunde können in der Regel Hitze nur über die Zunge absorbieren und an den Pfoten schwitzen. So ist es besonders wichtig auf die richtige Dicke zu achten.

Die goldene Faustformel besagt: Umso länger das Fell, umso dünner kann das Kleidungsstück ausfallen. Hunde mit keinem oder sehr kurzen Fell hingegen sollten einen dicken Pullover tragen.

Eine weitere Regel besagt, dass wenn der Hund zittert vor Kälte, egal ob kurze Fell oder nicht, dann ist auch hierbei der Mantel dementsprechend dicker anzupassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comments links could be nofollow free.